Die Botschafterin der Selbstbehauptung – Mit der Königskerze aufrecht Deinen leisen Weg gehen

Gepostet von am Jul 20, 2018 in Pflanze des Monats | Keine Kommentare

Die Botschafterin der Selbstbehauptung – Mit der Königskerze aufrecht Deinen leisen Weg gehen

Niemand kann sie übersehen: Stolz aufgerichtet steht sie da, ihr Stängel übersäht mit gelb leuchtenden Blüten.

Die Königskerze zeigt uns, wie wir Introvertierte uns in einer lauten Welt behaupten und aufrecht unseren leisen Weg gehen können.

Wie? Das zeige ich Dir in diesem Naturimpuls.

1) Deinen leisen Weg gehen durch innere Ehrlichkeit

Fast jede Introvertierte hat irgendwann einmal im Leben versucht, sich zu extrovertieren. Und meistens ist das nur begrenzt bzw. gar nicht gutgegangen.

Denn wir Introvertierte haben nun einmal ganz andere Bedürfnisse und Präferenzen als Extrovertierte. Und die Introvertiertheit kann auch nicht abgelegt oder gar überwunden werden, was ich in diesem Naturimpuls ja beschrieben habe: Deine Introvertiertheit ablegen – geht das?

Wenn Du also wieder versucht bist, Dich an die extrovertierte Mehrheit anzupassen, halte erst einmal inne und frage Dich, warum Du das machen willst: Vielleicht hast Du das Gefühl, dass etwas mit Dir nicht stimmt und Du einfach „nur“ normal sein möchtest? Oder Du fühlst Dich nicht gesehen und meinst, dass Deine Leistungen nicht anerkannt werden? Oder Du möchtest einfach nicht mehr jeden Abend total kaputt aufs Sofa fallen?

Was es auch sei, die Königskerze kann Dir helfen, Deinen Blick nach innen zu richten. Begebe Dich dazu auf einen Spaziergang, an dem Du an einem Platz vorbeikommst, an dem Königskerzen wachsen. Nähere Dich behutsam einer Pflanze und frage sie um die Erlaubnis, eine ihrer Blüten pflücken zu dürfen. Wenn Du diese Erlaubnis erhalten hast, was sich meist in Form eines warmen Gefühls in der Herzgegend bemerkbar macht, dann suche Dir eine Blüte aus, pflücke diese und bedanke Dich bei der Pflanze. Lege dann die Blüte in Deine hohle Hand, bedecke sie mit der anderen Hand und gehe dann weiter.

Im Weitergehen schilderst Du der Königskerzenblüte Deine Situation, warum Du dich momentan so unwohl mit Deiner Introvertiertheit fühlst. Anschließend werde ganz still und gehe langsam weiter. Wenn der Weg, den Du entlangspazierst, ganz gerade verläuft, kannst Du auch beim Gehen die Augen schließen. Und dann lasse alles kommen, was hochkommen möchte; seien es Wörter, Bilder, Gefühle, Gerüche etc.

Schreibe anschließend Deine Erfahrungen nieder und lege die Blüte dazu. Und auch wenn Du im ersten Augenblick nicht so viel mit diesen Botschaften der Königskerze anfangen kannst, sei gewiss, dass Du gerade die für Dich wichtigsten Antworten erhalten hast, um zu Deiner Introvertiertheit zu stehen und Deinen leisen Weg zu gehen. Meist braucht es noch einen oder auch zwei Tage, bis Du aus Deinen Aufzeichnungen die konkrete Antwort heraus lesen kannst.

 

2) Aufrecht Deinen leisen Weg gehen

Wir Introvertierte machen uns meistens klein und stellen unser Licht unter den Scheffel…

Wie anders ist dagegen die Königskerze: Stolz und aufrecht steht sie da. Kein Versuch ihrerseits, sich klein zu machen.

Versuche einmal, ihr diese Aufrichtung nachzumachen durch folgende Übung, die Du am besten morgens oder im Laufe des Vormittags durchführst:

Setze Dich in eine für Dich angenehme Position. Du kannst z.B. auf einem Stuhl Platz nehmen, oder kniend auf einem Yogabänkchen oder –kissen oder Dich auch im Schneidersitz auf dem Boden niederlassen. Wichtig hierbei ist, dass Du wirklich bequem sitzt.

Schließe dann die Augen und atme ein paar Mal tief ein und aus. Dann stelle Dir vor, Du wärst eine Königskerzenpflanze und Deine Wirbelsäule ist dabei der Stängel. Merkst Du, wie du ganz automatisch in eine (noch) aufrechtere Position kommst? Strecke bewusst den Rücken noch mehr und richte Deinen Kopf noch mehr nach oben, dem Himmel entgegen, aus.

Bleibe in dieser Position einige Minuten und atme bewusst ein und aus. Du kannst Dir am Anfang auch einen Wecker stellen. Wenn Du diese Übung regelmäßig jeden Tag durchführst, wirst Du merken, wie Du von Woche zu Woche länger in der aufrechten Position bleiben kannst. Außerdem wird es Dir auch von Tag zu Tag leichter fallen, diese Aufrichtung mit in den Tag zu nehmen, besser für Dich und Deine Bedürfnisse einzustehen und aufrecht Deinen leisen Weg zu gehen.

 

3) Deinen leisen Weg gehen und auf geeignete Art und Weise kommunizieren

Du bist Dir darüber bewusst, dass Du introvertiert bist, was das genau für Dich bedeutet und welche Bedürfnisse du dabei hast? Jedoch hast Du noch keine gute Methode für Dich gefunden, das auch Deinem Umfeld mitzuteilen?

Auch dabei kann Dir die Königskerze helfen!

Setze dich dazu zu einer Königskerzenpflanze (am besten wäre, wenn Du sie auch berühren könntest) und schildere ihr Deine Situation. Das kannst Du laut machen oder auch nur in Gedanken formulieren. Werde anschließend ganz still und atme langsam ein und aus und lass alles kommen, was kommen möchte. Es können Wörter, ganze Sätze, Bilder (stille oder bewegte), Gerüche, Geräusche, Gefühle, etc. sein.

Schreibe anschließend Deine Erfahrungen wieder auf. Und auch wenn Du jetzt, im ersten Moment, nicht weißt, wie Dir diese Botschaften helfen sollen, Deinen leisen Weg auf eine für Dich geeignete Art und Weise zu kommunizieren, sei gewiss, dass sich die Antwort Dir nach ein paar Tagen offenbaren wird.

Deinen leisen Weg gehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit hast Du jetzt drei sehr gute Möglichkeiten an der Hand, um (mit Hilfe der Königskerze) aufrecht Deinen leisen Weg zu gehen. Probiere einfach eine der beschriebenen Möglichkeiten aus. Wenn Du magst, kannst Du mir unter diesem Beitrag Deine Erfahrungen mitteilen. Und wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne eine E-Mail an mail@naturzeit-pflanzenwege.de.

Und wenn Du jemand bist, die häufig abends total erschöpft ist und vielleicht auch überstimuliert, weil Du Dir zu viel zugemutet hast, dann habe ich etwas für Dich:

Meine Hilfe für Dich
Ich entwickele gerade einen Online-Kurs mit dem Titel „Überstimulation adé“. In diesem lernst Du in 3 Modulen Deine Stimulationsquellen kennen, erkennst Deinen Bedarf an Auszeiten und Deine Energie-Tankstellen und lernst, wie Du nach diesen Erkenntnissen alles zusammenbringen kannst.

Wenn Du Dich für diesen Online-Kurs interessierst, dann melde Dich für meine kostenlosen, wöchentlichen Naturimpulse an (im grünen Kasten rechts oder auch unter diesem Beitrag). In diesen E-Mails erfährst Du als erstes, wenn es etwas Neues zu dem Kurs gibt. Außerdem kannst Du Dir gleich das Impulseblatt „Kurz-Auszeit für Introvertierte“ herunterladen.

 

Und nun wünsche ich Dir entspannte und aufrechte Natur-Momente mit der Königskerze,
Heidemarie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.