Der Botschafter der Lebenskraft – Mit dem Löwenzahn zu mehr Selbstbewusstsein

Gepostet von am Apr 20, 2018 in Pflanze des Monats | Keine Kommentare

Der Botschafter der Lebenskraft – Mit dem Löwenzahn zu mehr Selbstbewusstsein

Den Löwenzahn kennt jedes Kind. Er sprießt selbst an den unwirtlichsten Plätzen: Mauerfugen, Risse im geteerten Weg, Fahrbahnrandstreifen… Er lässt sich durch keine Widrigkeit aufhalten und trotzt jedem Hindernis.

Dabei sprüht er vor Lebenskraft und Selbstbewusstsein.

Nehmen wir uns am Löwenzahn ein Beispiel. In diesem Naturimpuls gebe ich Dir 3 Impulse dazu.

 

1) Selbstbewusst mit Veränderungen umgehen

Wir Introvertierte tun uns mit Veränderungen in unserem Leben eher schwer – egal, ob diese nun von außen an uns herangeführt worden sind oder ob wir diese neue Situation selbst herbeiführen wollen.

In einem früheren Naturimpuls habe ich Dir bereits 4 Impulse vorgestellt, wie Du mit Hilfe der Natur Dich in Deiner Zeit und auf Deine Art und Weise auf neue Situationen einlassen kannst.

Der Löwenzahn kann Dir zusätzlich dazu ein guter Lehrer sein. Sobald seine strahlend gelben Blüten verblüht sind, entwickelt sich die zarte Kugel mit den vielen kleinen Schirmchen. Da gibt es kein wenn und aber und auch kein langes Überlegen. Der Löwenzahn spürt genau, wann die Zeit gekommen ist, diese „Pusteblume“ zu entwickeln. Und dann lässt er sich auf diese Veränderung ein, da er genau weiß, dass er nur so im nächsten Jahr wieder blühen kann.

Diese innere Weisheit ist uns ganz häufig verloren gegangen. Vor allem wir Introvertierte überlegen meist sehr lange, bis wir uns wirklich auf den Weg machen. Manchmal stehen wir uns auch mit diesen Überlegungen so im Weg, dass wir gar nicht ins Tun kommen.

Wobei Du jetzt natürlich auch nichts übereilen sollst. Die rechte Zeit ist wichtig. Und dabei kann Dir der Löwenzahn helfen.

Begebe Dich auf einen Spaziergang, bei dem Du an einer Wiese vorbeikommst, auf der ganz viel Löwenzahn wächst. Schlendere zuerst etwas über diese Wiese, von Löwenzahn zu Löwenzahn. Setze Dich schließlich zu der Löwenzahn-Pflanze, die Dich besonders anspricht. Sieh sie Dir genau an, wie sie da wächst und leuchtend gelb und stolz ihr Blütenköpfchen gen Himmel reckt.

Dann erzähle dem Löwenzahn, entweder nur in Deinen Gedanken oder laut ausgesprochen, Deine momentane Situation. Sage ihm, was Du möchtest bzw. warum Du nicht ins Handeln kommst, wovor Du Angst hast. Auch das kannst Du in Gedanken tun oder es laut aussprechen. Abschließend bitte den Löwenzahn um seinen Rat. Frage ihn, was er an Deiner Stelle tun würde. Was er Dir raten würde zu tun, damit Du diese Situation angehen kannst. Was Du noch brauchst, um diese Situation anzugehen und Dich damit gut zu fühlen.

Dann werde ganz still und lausche in Dich hinein. Lass alles zu, was kommt – seien es Bilder, Wörter, ganze Sätze, Gefühle, Musik, Gerüche etc. Lass alles zu und alles hochkommen, was hochkommen möchte. Bewerte nichts.

Mache Dir Notizen. Denn auch wenn Du eventuell im ersten Moment mit der Antwort des Löwenzahns nicht so viel anzufangen weißt, hast Du doch alle Antworten, die für Dich wichtig sind, soeben erhalten. Meistens braucht es noch ein wenig Abstand und Zeit, bis sich in aller Klarheit herausschält, was für Dich jetzt die optimale Lösung darstellt. Nimm also diese Notizen mit nach Hause und betrachte sie in einigen Tagen erneut. Dann wirst Du die Lösung klar vor Dir sehen.

 

2) Herausforderungen selbstbewusst meistern

Der Löwenzahn lässt sich auch von einem unwirtlichen Platz nicht vom Sprießen, Wachsen und Blühen aufhalten. Er tut es einfach. Und das mit unbändiger Lebenskraft, Stolz und Selbstbewusstsein.

Meistens fehlt uns dieses Selbstbewusstsein. Wie häufig lassen wir uns von scheinbar unüberwindbaren Schwierigkeiten ausbremsen? Vor allem wir Introvertierte haben dadurch, dass uns als Kind oft vorgehalten worden ist nicht der (extrovertierten) Norm zu entsprechen, viel unseres Selbstbewusstseins eingebüßt. Und verzweifeln meist schon bei Kleinigkeiten.

Dabei vergessen wir leicht, dass Widerstände und Widrigkeiten zum Leben gehören und, wenn wir den Mut besitzen diesen entgegenzutreten, diese uns stark machen und uns erst zu unserer wahren Größe erblühen lassen.

Wenn der Löwenzahn sich nicht durch den Riss im geteerten Weg geschoben hätte, würde sein Blütenköpfchen nicht doppelt so leuchten und strahlen, wie es das tut. Und wenn er nicht die Mühe auf sich genommen hätte, sich den unwirtlichen Platz neben der Fahrbahn zum Blühen auszusuchen, dann könnte er jetzt nicht so strahlend schön und stolz den Vorbeifahrenden zuwinken und sie mit Fröhlichkeit erfüllen…

Suche Dir bei Deiner Wanderung oder Deinem Spaziergang wieder einen Löwenzahn aus, der Dich besonders anspricht und setze Dich zu ihm. Überlege, welche Hürden, Hindernisse und Herausforderungen Du bereits erfolgreich hinter Dir gelassen hast. Welche Stärke hast Du daraus gewonnen? Und bei welchen Hindernisse und Herausforderungen bist Du vielleicht gescheitert? Was hättest Du gebraucht, damit Du diese Hürden erfolgreich überwinden hättest können?

 

3) Sich selbstbewusst essen

Der Löwenzahn sieht nicht nur sehr schön auf der Wiese aus, er macht sich auch prima z.B. als Salat.

Vor allem die jungen Blätter des Löwenzahn eignen sich sehr gut dafür, den herkömmlichen Salat bestehend aus vielleicht Feld- oder Kopfsalat anzureichern. Diese sind noch schön saftig und auch nicht ganz so bitter wie die älteren Blätter. Und auch die Löwenzahnblüten können verwendet werden: Zum Beispiel als leuchtend-fröhliche, essbare Dekoration des grünen Salats.

So kannst Du Dir das Selbstbewusstseins des Löwenzahn quasi einverleiben 🙂

Und damit Du auf den Geschmack kommst, habe ich hier ein leckeres Rezept für Dich:

Frühlings-Salat:

½ Kopfsalat
1 Handvoll Löwenzahnblätter
4 Cocktailtomaten
100 g Schafskäse
Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer
4 – 5 Blätter Bärlauch
Blüten verschiedener Pflanzen, z.B. Löwenzahn, Veilchen, Gänseblümchen, Bärlauch, etc.

Kopfsalat waschen, trockenschleudern und zerpflücken. Löwenzahnblätter waschen und klein schneiden. Cocktailtomaten vierteln. Schafskäse in kleine Stücke scheiden.

Alles in einer Schüssel mischen. Aus Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer ein Dressing bereiten, über den Salat geben und gut durchmischen.

Den Salat mit den Blüten garnieren.

mehr Selbstbewusstsein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und nun ran an den Löwenzahn und damit ans Selbstbewusstsein 🙂. Wenn Du eine Frage hast, kannst Du mir gerne eine E-Mail schicken an mail@naturzeit-pflanzenwege.de. Und wenn Du Deine gemachten Erfahrungen austauschen oder Deine Erlebnisse teilen möchtest, freue ich mich, wenn Du unter diesem Artikel einen Kommentar hinterlässt.

Und nun wünsche ich Dir ganz viele entspannte Natur-Momente mit dem Löwenzahn,
Heidemarie

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kurze Auszeit gefällig?

Dann hole Dir mein kostenloses Impulseblatt „Kurz-Auszeit für Introvertierte“. Und erhalte zusätzlich meine wöchentlichen Naturimpulse.

Prima, es ist fast geschafft! Um Deine Anmeldung noch abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der E-Mail, die ich Dir zugeschickt habe.